StoreMe gewinnt Post Startup Challenge

15.09.2016 - 14:09 Uhr

StoreMe gewinnt Post Startup Challenge

Gleich vier innovative österreichische Jungunternehmen gingen bei der “Post Start-up Challenge“, die am Mittwoch im Rahmen des diesjährigen „Pioneers Festivals“ stattfand, als Sieger hervor. Die Gründer von StoreMe, Camfex, Erdbeerwoche und Nuapua konnten die Expertenjury von ihrer Geschäftsidee überzeugen und so die bereits zweite “Post Start-up Challenge“ der Österreichischen Post für sich entscheiden. StoreMe präsentierte eine Lagerplatz-Plattform, bei der man private Einlagerungsmöglichkeiten anbieten und suchen kann. Camfex entwickelte das Produkt Stabilyzer, das GoPro-Kameras stabilisiert. Das Unternehmen Erdbeerwoche bietet ökologische Hygieneprodukte für Damen während Nuapua ein neues Trinksystem launchte, das Wasser mit eigenen Geschmackskapseln zu zuckerfreien Erfrischungsgetränken aufwertet. Als Preis erhalten die Unternehmen jeweils Media- und Sendungsvolumen im Wert von 40.000 Euro von der Post zur Verfügung gestellt.

 

 

Rund 2.500 Besucherinnen und Besucher und mehrere hundert Start-ups und Gründungswillige trafen beim diesjährigen „Pioneers Festival“ in der Wiener Hofburg auf erfahrene Entrepreneurs und Investoren, stellten ihre Produkte und Geschäftsideen vor, holten sich Tipps und Inspiration und buhlten um die Gunst der Investoren. Im Rahmen der „Post Start-up Challenge“ unterstützte auch die Österreichische Post kreative Jungunternehmer. Zwölf innovative Start-ups bekamen die Möglichkeit, ihre Unternehmensidee fünf Juroren in drei Minuten vorzustellen. In der Jury saßen mit Robert Modliba, Leiter Produktion und Logistik Brief, Wolfgang Grausenburger, Marketingleiter Paket, Thomas Auböck, Leiter Marketing und Vertrieb Geschäftskunden, sowie Alexander Frech, Leiter Vertrieb Filialen, führende Manager der Österreichischen Post. Auch die Geschäftsführerin der Austrian Angel Investors Association, kurz AAIA, Lisa-Marie Fassl war Teil der Jury.

 

 

Die Gewinner gingen mit Media- und Sendungsvolumen im Gesamtwert von 160.000 Euro nach Hause. Zudem erhielten alle Teilnehmer von der Jury wertvolle Tipps, wie sie ihre Unternehmensidee noch verbessern und ihren Kundenstamm vergrößern können.

Die Finalisten

Von den über 100 Bewerberinnen und Bewerber für die „Post Start-up Challenge“ schafften es folgende zwölf Jungunternehmen in die Endauswahl: StoreMe (Lagerstätten-Plattform), Clever Analytics (Visualisierung von Business Data), Camfex (Stabilisator für GoPro-Kameras), Emma’s Book (individuelle Printprodukte aus Kinderkunstwerken), Erdbeerwoche (ökologische Frauenhygieneprodukte), FragNebenan (Nachbarschafts-Netzwerk), hokify (Job-App), Livingcontainer (Wohnungkonzept aus Transportcontainern), Nuapua (Kapsel-Trinksystem), Smart Wood (kabelloses Ladesystem), Sunnybag (Solarsysteme) und Thesocialbet (sozialer Wettanbieter).
(Quelle APA OTS)

Zurück