Herbstanfang: Badeanzug weg, Pullover her!

21.09.2017 - 09:40 Uhr

Herbstanfang: Badeanzug weg, Pullover her!

Der clevere Plan zum Ausmisten

„Wühlt im Herbst der Regenwurm, gibt’s im Winter manchen Sturm.“


So spricht eine alte Bauernregel, die uns beim Hören dieser Worte schon zittern lässt. Aber alles halb so schlimm, wenn man sich rechtzeitig und ordentlich auf die kälteren Jahreszeiten vorbereitet.

Dabei solltest du neben den Einkäufen wie Tee, Socken und Herbst-Deko nicht auf deine Wohnung vergessen, denn jetzt ist Entrümpelung angesagt!
Zum morgigen Herbstanfang haben wir für dich einen cleveren Plan für deine persönliche Platzschaffung gestaltet. Nutze den perfekten Zeitpunkt, wenn die Blätter fallen und das Wetter noch erträglich ist, um dein Hab und Gut auszulagern.

Chaos ist schlecht, jetzt mal in echt...

Über das Frühjahr hat sich bei dir wieder viel Zeugs angesammelt, und es staut sich? Der Berg an Klamotten und sonstigem Kram hat sich in ein riesiges Chaos verwandelt und deine hübsche Wohnung wirkt mittlerweile klein und eng.
Folgende Probleme, die daraus resultieren und nicht sein müssen, wollen wir heute beheben: 

  • Dinge nicht finden und sie doppelt kaufen
  • Keinen Überblick haben
  • Sich von den Besitztümern eingeschränkt fühlen

Mit diesem cleveren Plan wird das Entrümpeln kinderleicht:

Als allererstes gilt: Schluss mit der Prokrastination!

Prokrastination, auch Aufschieberitis genannt, ist eine Schwäche, woran so einige Menschen leiden...
Eigentlich ein gutes Zeichen, denn es ist erwiesen: Wer gerne aufschiebt, steckt sich hohe Ziele. Um dann am Ende nicht dazustehen und gar nichts zu schaffen, wird eben immer wieder aufgeschoben... Setz dem ein Ende, es ist Herbstanfang – Zeit deine Sommerklamotten, dein Surfbrett, den Sonnenschirm usw. auszumisten.

Niemals darf sie fehlen: Die Motivation!

Mal dir in allen Farben deiner Fantasie aus, wie schön dein Kleiderschrank, deine Abstellkammer, dein Schreibtisch, deine Küche, einfach alles, aussehen wird, wenn du ES erstmal hinter dich gebracht hast!

Des Weiteren brauchen wir ein Ultimatum.

Ganz genau: „Was du heute kannst besorgen, das ...“ So nervig dieses Sprichwort auch sein mag – fang innerhalb der nächsten 24 Stunden mit deinem Ausmist-Plan an und zieh ihn durch! Du wirst sehen: Ein Funken Selbstdisziplin und schon läuft die Sache! Just do it! 

Hier die TOP 3 Fragen, die du dir beim Entrümpeln stellen solltest:

 1.     Bringt dir der Gegenstand Freude?

Definitiv hat dir der Sonnenschirm im Sommer Freude bereitet, aber dennoch solltest du ihn auf die Es-muss-weg-Liste setzen – zumindest bis sich der Frühling wieder ankündigt.
Kleine Anekdote an dieser Stelle: Achtung bei Unterlagen zur Steuererklärung und sonstigen finanziellen Dokumenten – auch wenn diese definitiv nicht auf die Liste der freudenbereitenden Gegenstände gehören – du wirst sie trotzdem noch brauchen.

 2.     Wann hast du es zuletzt benutzt?

Bücher, CDs und DVDs beispielsweise... Welche hörst und schaust du überhaupt noch und von welchen muss man mittlerweile den Staub runterkratzen? -Aha?! Schon wieder etwas gefunden, das dir mehr Platz wegnimmt, als es in deiner Bude was nützen würde?

 3.     Würdest du es neu kaufen, wenn es in einem Feuer verbrennen würde?

Klingt ein wenig utopisch, ist aber für deinen Ausräumakt von äußerster Wichtigkeit!
Kannst du diese Frage bei einigen Gegenständen klar mit „NEIN“ beantworten? Dann rauf damit auf den Entrümpelungsstapel!

Wie so oft, dreht sich auch dieser Prozess um die durchdachte Logistik.
Und das angefangen vom Badeanzug bis hin zum Ventilator und dem Surfbrett. Alles muss in Kisten, Geschenkboxen, Schuhschachteln, etc. verstaut werden. Hierfür können wir dir unsere professionellen Aufbewahrungsboxen, mit verschiedenen Abmessungen empfehlen. Schau vorbei auf unserer Homepage und finde für jeden Krempel die richtige Box-Größe!

Alles muss raus!

Ist alles fertig gepackt und hast du es auch geschafft, dich zumindest für eine Weile seelisch davon zu trennen, dann nichts wie weg damit. Es muss ja nicht gleich der Müllcontainer sein – kluge Menschen wissen um die Nützlichkeit eines Sonnenschirms oder eines Bikinis auch im nächsten Jahr.
Schnapp dir eine unserer Storeboxen und lagere so viel ein, wie du willst. Komplett unversehrt wird dein Krimskrams in einem unserer Abteile überwintern und dir in der Zwischenzeit viel Platz daheim schenken.
Deine Gegenstände, die dir wirklich auf den Geist gehen, kannst du immer noch entsorgen. Achte dabei auf eine korrekte Mülltrennung und ein kleiner Tipp: In Wertstoffhöfen mancher Gemeinden wird Haushaltskrempel gratis angenommen.

Das Allerwichtigste zum Schluss: vergiss nicht, dich für deine tatkräftige Arbeit zu belohnen. Vordergründig natürlich mit der größeren Wohnung, über die du nun staunst. Oder besser gesagt, neu gewonnener Platz in deinem trauten Heim. Um dem ganzen noch einen ironischen Touch zu verleihen: Kauf dir noch ein paar hübsche Bilder oder andere schöne Dekorationen – du hast es dir nach der anstrengenden Ordnungsschaffung auf jeden Fall verdient! 

Damit es das nächste Mal noch leichter fällt, merke dir: „Ordnung ist das halbe Leben!“ – Leider...
Mehr übers Ausmisten kannst du in unserem Blog nachlesen. Wenn du nach dem Entrümpeln gleich mal deine Wohnung auf Vordermann bringen möchtest, helfen dir vielleicht unsere Reinigungstipps.

Viel Spaß beim Ausmisten und einen guten Herbstanfang
wünscht dir dein Storebox-Team

Zurück