Jobcenter bezahlt Einlagerung von persönlichen Gegenständen – Berlin

Jobcenter übernimmt Einlagerungskosten

Das Jobcenter in Deutschland übernimmt, neben Umzugs- und anderen Kosten, in bestimmten Fällen auch die anfallenden Ausgaben für die Einlagerung persönlicher Gegenstände. Im Anschluss erklären wir welche Voraussetzungen erfüllt werden müssen und unter welchen Umständen die Lagerkosten erstattet werden. Ebenso bieten wir einen kleinen Guide, der erklärt wie man letztendlich an das bezahlte Lager kommt, bzw. wie in diesem Prozess vorgegangen werden soll.

Das Jobcenter in Deutschland übernimmt viele Kosten, für welche nicht jeder selbst aufkommen kann. Darunter fällt auch die Einlagerung des persönlichen Hausrats in einem Lagerabteil. Natürlich müssen auch hier einige Voraussetzungen gelten. Hier ein Überblick:

  • Das Einlagern von persönlichen Gegenständen ist im §22 SBG II festgehalten und fällt dabei in den Bereich "Aufwendungen für Unterkunft und Heizung" und wird nicht extra angeführt.

  • Menschen die vom Jobcenter eine Unterkunft gestellt bekommen haben auch Anspruch auf die Kosten der Einlagerung persönlicher Gegenstände.

  • Die Kosten für einen Lagerraum werden dann übernommen, wenn die Wohnung derart klein ist, dass persönliche Gegenstände nicht anders untergebracht werden können. Die Kosten für die Unterkunft (Zimmer, Wohnung) und die Lagerkosten zusammen dürfen den Richtwert von 404€ für einen Einpersonenhaushalt nicht übersteigen.

  • Hartz IV-Empfänger können auch einen Antrag auf Erstausstattung stellen. Dabei werden die Anschaffungskosten für Möbel vom Jobcenter übernommen. Wenn nur Möbel eingelagert werden, dürfen die Einlagerungskosten der Möbel den Anspruch auf Erstausstattung (aktuell: 1.189€ für einen Einpersonenhaushalt) nicht überschreiten. Würde die Einlagerung teurer sein, wäre dies für das Jobcenter unwirtschaftlich, da die Anschaffung neuer Möbel günstiger käme als die Lagerung.

  • Die Kosten für ein Lager werden nicht unbefristet übernommen. Sind die Möbel bereits zwei Jahre eingelagert und es ist kein Ende in Sicht werden die Kosten nur bis dahin übernommen.

Sollte eine der oben genannten Kriterien erfüllt sein, werden die Kosten für ein Lagerabteil übernommen. Einlagern kannst du dabei so ziemlich alles. Angefangen von Möbel, Sportequipment, elektronische Geräte, Kleidung (luftdicht verpackt) oder ein Fahrrad zum Beispiel.

Alle Fakten rund um das Thema Umzug als Hartz IV – Empfänger findest du auf unserer Seite: "Zwischenlager und Umzug mit Hartz IV".


Storebox – der Selfstorage Anbieter für deinen Hausrat in Berlin

Das Selfstorage Konzept eignet sich hierfür optimal. Einerseits sind die Standorte zentral gelegen und nicht außerhalb Berlins und andererseits sind Lagerabteile bereits ab 1m² verfügbar. Die Größe der Abteile spielt eine wesentliche Rolle in Bezug auf die Kosten. Kleine Abteile gibt es schon sehr günstig und diese lassen sich auch besser vor dem Jobcenter rechtfertigen als große Lagercontainer.

Storebox bringt noch weitere Vorteile mit sich. Alle Standorte von Storebox sind videoüberwacht und versichert. Smarte Sensoren messen Luftfeuchtigkeit und Raumtemperatur, was optimale Lagerbedingungen schafft. Du hast 24/7 Zutritt zu deinem Abteil, dies gewährleistet maximale Flexibilität.

Wie komme ich zu meinem bezahlten Lager in Berlin?

Nun ein Guide wie die Organisation eines Lagers erfolgt und welche Schritte es erfordert, bis die Sachen eingelagert werden können. Es gibt zwei Möglichkeiten:

  • Das Amt bezahlt den Lagerraum Anbieter
  • Der Betroffene bezahlt den Lagerraum selbst und bekommt das Geld erstattet

  • In Beiden Fällen gilt zu beachten:

    1. Ein Angebot für einen adäquaten Lagerraum einholen (hierfür am besten unter +49 30 255589310 anrufen)
    2. Das Angebot mit dem Antrag beim Jobcenter abgeben
    3. Wichtig: Das Amt muss die Kostenübernahme der Einlagerung vor Vertragsabschluss bestätigen.
    4. Vertrag mit dem Selfstorage Anbieter abschließen.
    5. Persönlichen Hausrat bequem einlagern.

    Wir hoffen wir konnten einen kleinen Überblick zum Thema "Jobcenter bezahlt Einlagerung" geben und wünschen viel Spaß beim Lagern.

    Wenn du noch Fragen hast melde dich doch einfach unter +49 30 255589310, schreibe eine E-Mail an service@storebox.de oder fülle das untenstehende Kontaktformular aus.

    Wir freuen uns von dir zu hören!

    Dein Storebox-Team

Faire Preise

Abteile sind in verschiedenen Größen buchbar und kosten ab 36,99 € pro m²/Monat, dazu gibt es flexible Versicherungspakete.

24/7 Zutritt

Dein Abteil ist nach der Buchung sofort verfügbar und mit deinem persönlichen Zugangscode rund um die Uhr zugänglich.

Sicher & Einfach

Alle Storeboxen sind im Erdgeschoß, barrierefrei erreichbar, doppelt gesichert, überwacht, versichert und mit modernen Sensoren ausgestattet.

Anfrageformular


1999


Lagerabteile

7214


Gesamtfläche in m²

54


Storeboxes europaweit