Welcher Winterurlaubs-Typ bist du?

28.02.2018 - 14:05 Uhr

Welcher Winterurlaubs-Typ bist du?

Jeder der schon einmal mit einer Gruppe auf Skiurlaub war, kennt sie. Die Winterurlaubs-Stereotypen (und -Typinnen :P). Da gibt es zum Beispiel diejenigen in der Gruppe, die immer alles regeln, ob der Rest der Gruppe will oder nicht. Oder diejenigen, die beim Apres-Ski immer übertreiben und am nächsten Tag nicht zu sehen sind. Wir stellen euch die verschiedenen Typen Skifahrer und Snowboarder vor, die es so ziemlich in jeder Gruppe gibt.

Der Checker

Während alle anderen im Sommer am See oder im Freibad liegen und die Sonne genießen, fängt der Organisator schon einmal an, WhatsApp Gruppen zu gründen, damit sich alle auf Ort und Datum für den Skiurlaub einigen können. Wenn das feststeht, folgen unzählige Links und Bilder von verschiedenen Unterkünften. Nach der 15. Unterkunft wagt der Organisator dann den Schritt und bucht diese auch. Auch im Skiurlaub selbst übernimmt er dann das Denken der Gruppe. Was wären wir nur ohne ihn?

Der Schluckspecht

Spätestens um 10 Uhr wird beim ersten Einkehrschwung eine Runde Schnaps für die ganze Gruppe bestellt. Zum Mittagessen gibt es dann noch ein paar Bier und unzählige weitere Longdrinks ehe er am Nachmittag auf ein kleines Fässchen, welches er dem nächsten Lawinen-Bernhardiner abgeluchst hat zurückgreift. Wenn dann abends bereits alle im Bett liegen, baut er beim Apres-Ski noch immer "Ein Schloss, das in den Wolken liegt" und steht am nächsten Tag trotzdem in der Früh auf der Piste als wäre nichts gewesen.

Der Aufreißer

Der Typ Aufreißer ist in jeder Situation damit beschäftigt Frauen anzugraben, egal ob im Skilift, in der Warteschlange oder später beim Apres-Ski. Es ist ihm völlig egal, ob die Frauen davon begeistert sind oder nicht. Der Aufreißer verhält sich wie ein Jäger der mit einer Schrotflinte in den Wald schießt. Irgendein Reh wird schon umfallen. Ob ihm dies dann tatsächlich gelingt, steht allerding in den Sternen.

Die Selfie-Queen

In jeder Gruppe unverzichtbar ist die Selfie-Queen. Man steigt am Gipfel aus dem Sessellift aus, will gerade den ersten Schwung machen, doch plötzlich "HALT, wartet mal. Stellt euch bitte alle zusammen. Das müssen wir festhalten." Ein Selfie mit dem Skiwasser. Eines mit dem Ausblick auf den Berg. Gruppen-Selfie. Food Porn shots. Und, und, und. Es kann schon ein wenig mühsam sein, aber ohne ihr hättet ihr keine Erinnerungsfotos an euren Skiurlaub, auch wenn ihr oft im Hintergrund steht.

Der Wetterfrosch

Schon im Herbst wird die Wettervorhersage für den in 3 Monaten stattfindenden Skiurlaub in die WhatsApp Gruppe gepostet. Jeden Tag in der Früh gilt der erste Blick der Wetter-App auf seinem Handy. Er könnte doch auch einfach aus dem Fenster sehen, aber die Prognosen sind einfach der Kick für ihn. Neuschnee? Sonne? Wind? Hauptsache wissen will er es. Ob die Vorhersage dann stimmt oder nicht, ist dann egal, denn mit einem Schnapserl vom Schluckspecht, wird allen warm. 

Kennst du diese Typen auch? Oder hast du noch andere Typen in deiner Gruppe?

Übrigens, auch dieser Winter wird irgendwann zu Ende gehen. Weißt du schon was du dann mit deinen Skiern, dem Snowboard oder der Rodel machst?  Wir haben die Lösung für dich. Miete einfach eine Storebox. Hier ist eure gesamte Winterausrüstung gut verstaut. Es ist trocken, beheizt, versichert und jederzeit zugänglich, falls du im Frühjahr vielleicht doch noch den ein oder anderen Sonnenskitag einlegen willst.

Ski Heil.

Dein Storebox-Team

Zurück